Shades of grey

Freitag, 25. April 2014 // 4 Kommentare

Jeder hat 2 Seiten. Die gute oder die böse. Die brave oder die rebellische. Die Vergangenheit oder die Zukunft. Schein oder sein.
Wir können uns entscheiden wer wir sind, wer wir sein wollen. Wir können eine Maske aufsetzen und so tun als ob. Wir wollen so sein wie andere. Wie andere uns gerne hätten. Aber wer sind wir wirklich? Das wissen die wenigsten. Die eigenen Freunde sollten die Maske einen absetzen und erkennne wer man ist, doch sie setzen nur ihre eigene Maske auf, damit sie sind wie wir sie gerne hätten. Wir sind zufrieden.  Zufrieden in einer Welt voller Masken und die Menschen dahinter sind uns egal. Aber können wir auf Dauer damit zufrieden sein?
P.S.: Die Fotos sind von Snapshot!

Nailpolish

Freitag, 18. April 2014 // 2 Kommentare
We're the ones who made it out
We're the ones who they'll talk about
Es ist an der Zeit euch einfach mal meine kleine Nagellack-Sammlung zu zeigen. Momentan bewahre ich sie alle in dieser kleinen türkisen Box von Douglas auf, da es somit ein wenig ordentlicher ist und die ganzen kleinen Fläschchen aus meinem Zimmer verschwunden sind.
Wenn ihr das letzte Bild betrachtet, wird eigentlich deutlich welche Farbe mir am besten gefällt, nämlich warme rot Nuancen. Von hellem rosa bis dunklem rot ist alles dabei und ich liebe es diese Farben zu tragen. Alle anderen Farben wie blau, braun, lila oder ähnliches trage ich eigentlich nur auf den Füßen und ist für mich auf den Fingernägeln ein absolutes No-Go. Meine momentane Lieblingsfarbe ist übrigens Burgundy Rot von Maybelline New York, aber ausprobieren will ich in nächster Zeit noch einen schönen matten Nagellack, habt ihr da irgendwelche Tips? Ich bin gespannt.

Time is running

Freitag, 11. April 2014 // 6 Kommentare

Es scheint, als fließe der Lebenstrom immer schneller. Von allen Seiten scheinen oft fast gleichzeitig die Begebenheiten oder Anforderungen einzutreffen. Irgendwie verschwimmen die Ebenen immer mehr. Eigentlich kann man kaum noch was richtig bis zu Ende machen. Und schon gar nicht mehr eins nach dem anderen. Es ist einfach wahnsinn wie die Zeit rennt, im Moment merke ich dies einfach jeden Tag. Nun schreibe ich schon in wenigen Wochen meine Abiturprüfungen und dann heißt es eigentlich auch schon für mich Abschied nehmen. Denn ab Juli bin ich weg. In den USA in einer Gastfamilie in Maryland, um genauzu sein in einer Vorstadt von Washington DC. Und immer wenn ich daran denke, fällt mir auf, dass die Zeit tatsächlich rast. Mein Countdown f´ür mein Auslandsjahr begann bei ca. 600 Tagen. Und nun? Nun sind es noch gerade einmal 94 Tage und ich frage mich was in dieser Zeit passiert ist. Rückblickend nicht viel. Doch es war dennoch so viel, dass ich nun die Person bin, die ich bin. Die Zeit kann einen schwächer machen, aber mich hat sie nur gestärkt und das wird auch so bleiben!
Trotzdem sollten wir niemals vergessen sich einfach mal Zeit für sich zu nehmen, nicht auf die Zeit zu achten und wirklich einfach mal zu leben, anstatt von einem Ort zum nächsten zu rennen.

Die Fotos hat übrigens Snapshot gemacht!

Leo vs. colors

Freitag, 4. April 2014 // 8 Kommentare
Eigentlich habe ich schon genug Sonnenbrille, doch als ich diese Sonnebrille auf einem anderen Blog sah, konnte ich nicht anders und musste sie mir einfach kaufen. Das Desgin welches ich ausgewählt habe, nennt sich Schildkrötendesign. Für mich ist es zwar eher Leoparden Design, aber diese Brille sitzt einfach so gut und für den Preis muss jeder zu schlagen! Zu kaufen gibt es die Sonnenbrille für gerade einmal 5,99€ bei Amazon und ich habe mir nun auch gleich noch eine zweite gelb/grün verspiegelte bestellt.

Die Haargummis und das Haarband habe ich von Petit Fours einem kleinen Onlineshop, die Boho & Vintage Accessoires anbieten. Von Mützen bis Haarbänder für die Hochzeit ist wirklich alles dabei und das zu einem wirklich tollen Preis. Auch der Versand ging wirklich schnell und ich konnte die tollen Haargummis sofort ausprobieren. Die Gummis sitzen wirklich gut, versutschen nicht und das beste, sie machen keine Dellen und ziepen nicht, was ja bei normalen Haargummis der Fall ist. Außerdem kann man diese auch als tolle Armbänder tragen, was ihr hier definitv noch öfters sehen werdet.

Bisher hatte ich absolut keine Ahnung, dass Kameragurte auch schön sein können, bis ich den tollen Onlineshop KlickKlickZoom kennen gelernt habe. Dort gibt es eine riesige Auswahl an vielen verschiedenen Kameragurten und ich konnte mich recht lange gar nicht entscheiden, welchen ich nun nehme. Letztendlich habe ich mich für das Leoparden Design entscheiden und ich bin so glücklich damit! Die Anbringung an die Kamera geht wirklich schnell und einfach und der alte Kameragut (der Originale von Canon) kann endlich weg. Der Stoff ist wirklich weich, fühlt sich super auf der Haut an und der Preis ist auch völlig in Ordnung. Nun wünsche ich euch viel Spaß beim shoppen.